Informationen für medizinische Fachkräfte

Mit Expertise, Beratung und Begleitung unterstützt s.a.m health das Gesundheitssystem

s.a.m health bietet symptomlosen Personen mit anamnestischem Infektionsrisiko auf sexuell übertragbare Infektionen einen einfachen und diskreten Zugang zu regelmäßigen Tests (Screening) auf HIV, Syphilis, Gonorrhö- sowie Chlamydieninfektionen.

Professionelle Beratung

Nach der initialien Registrierung erfolgt zunächst ein Beratungsgespräch mit einem*einer erfahrenen Berater*in aus einem Partner-Checkpoint der Deutschen Aidshilfe. Während der Beratung wird evaluiert, ob s.a.m health der ideale Service für die*den Interessent*in ist und in welchem Intervall basierend auf dem individuellen Infektionsrisiko Tests auf HIV und STI empfohlen werden.

Personen mit Symptomen einer STI sollen sich - auch dies ist Teil der Beratung - nicht über s.a.m health testen lassen, sondern werden gebeten unverzüglich eine ärztliche Praxis aufzusuchen.

Im Falle eines reaktiven bzw. positiven Befundes erfolgt ein weiteres Beratungsgespräch durch den Partner-Checkpoint mit Überleitung in die ärztliche Versorgung.

Qualitätsgesicherte Laboranalyse

Bei den Tests auf HIV, Syphilis, Gonorrhö und Chlamydien werden Labortests wie im niedergelassenen ärztlichen Bereich veranlasst.

Test auf HIV (AG/AK): Testapparatur Cobas 8000; Elecsys HIV Combo PT (Roche)

Der HIV-Suchtest der 5. Generation ist ein Kombinationstest zum Nachweis von HIV-spezifischen Antikörpern und p24-Antigenen. Im reaktiven Fall werden die Ergebnisse der Antikörper- und Antigenkomponente des Tests getrennt ausgewiesen. Mit dem Suchtest werden alle Gruppen und Subtypen von HIV-1 sowie HIV-2 erfasst.

Die Durchführung eines HIV-Antigen-Antikörper-Tests ist frühestens zwei Wochen nach sexueller Exposition sinnvoll. Sechs Wochen nach dem Risikokontakt gilt das Ergebnis als ausreichend sicher (Diagnostisches Fenster).

Bei einem reaktivem Suchtest ist ein Bestätigungstest zwingend erforderlich: entweder als Immunoblot (zur Darstellung verschiedener Antikörper gegen HIV-1/2 und/oder als direkter Virusnachweis mittels Nukleinsäurenachweis (NAAT, z.B. als PCR). Bei s.a.m health erfolgt der Bestätigungstest aus der Rückstellprobe, ohne dass weitere Kosten für unsere Nutzer*innen entstehen.

Lues (Syphilis) Test: TPPA mit Serodia PR-PA (Fujirebio)

Der Treponema pallidum Partikelagglutinationstest (TPPA-Test) wird bei Personen ohne Syphilis-Anamnese als Screening-Test eingesetzt und erfasst sowohl IgM- als auch IgG-Antikörper. Der TPPA-Test zeigt frühestens zwei bis drei Wochen nach Infektion ein reaktives Ergebnis. Der Ausschluss einer Syphilis mittels TPPA-Test ist nach zehn Wochen möglich (Diagnostisches Fenster).

Bei reaktivem Befund erfolgt im anschließenden Beratungsgespräch eine Weiterleitung in die ärztliche Praxis, um als Bestätigungstest die Untersuchung auf Treponema-pallidum-IgM- und -IgG-AK sowie auf Cardiolipin-Antikörper als Marker der Entzündungsaktvität durchzuführen. Diese komplexen Untersuchungen erfordern eine venöse Blutabnahme – das im Rahmen der bei s.a.m health entnommenen Blutprobe mit Kapillarblut reicht dafür nicht aus.

Lues (Syphilis) Test bei bekannter ausgeheilter Syphilis: RPR (Rapid Plasma Reagin Test) mit Reditest (Biokit)

Wird im Erstberatungsgespräch eine Syphilis in der Anamnese erfasst, wird ein anderes Testverfahren im Labor angewandt. In diesen Fällen wäre der TPPA als Suchtest ungeeignet, da nach einer ausgeheilten Syphilis in der Regel lebenslang IgG-Antikörper im TPPA-Test nachweisbar sind. Eine erneute Syphilis kann dann durch Nachweis von Cardiolipin-Antikörpern im RPR-Test nachgewiesen werden.

Nachweisbare Antikörper im RPR-Test sprechen für eine behandlungsbedürftige Syphilis. Cardiolipin-AK sind etwa vier bis sechs Wochen nach einer Syphilis-Infektion im Serum nachweisbar.

Bei reaktivem Befund werden auch in diesen Fällen die Nutzer*innen im Beratungsgespräch in die ärztliche Praxis weitergeleitet, um als Bestätigungstest die Untersuchung auf Treponema-pallidum-IgM- und -IgG-AK und erneut eine Untersuchung auf Cardiolipin-AK (zur Titerkontrolle) durchzuführen.

Bei Reinfektion können IgM-Antikörper im Befund fehlen. Serologische Verlaufskontrollen sollten 2-4 Wochen nach Therapie und dann in dreimonatigen Intervallen erfolgen. Ein Rückgang insbesondere der Cardiolipin-AK um 3-4 Titerstufen innerhalb eines Jahres weist auf eine effektive Therapie hin. Diese Behandlungs- und Verlaufskontrollen sind nicht Ziel des Testangebots von s.a.m health und Nutzer*innen mit entsprechender Anamnese werden von der Beratung in die ärztliche Praxis weitergeleitet.

Test auf Chlamydien und Gonorrhö: NAAT mit Cobas 4800 CT/NG Test (Roche)

Der Nukleinsäurenachweise (NAAT) stellt die sichere und schnelle Möglichkeit des Nachweises bzw. Ausschlusses von Chlamydia Trachomatis (CT) und Neisseria Gonorrhoea (NG) dar. Chlamydia Trachomatis ist der am weitesten verbreitete sexuell übertragbare bakterielle Erreger. Doppelinfektionen mit Gonokokken (Neisseria Gonorrhoea) kommen bei 10-30% der Patient*innen vor. Nukleinsäure-Amplifikationsverfahren (NAAT) für CT und NG besitzen im Vergleich zur Kultur, Antigen-Tests und Gensonden-Tests eine deutlich höhere Sensitivität, bei der NG gilt dies insbesondere für die extragenitalen Lokalisationen.

Neben der Harnröhre und der Zervix kommen Pharynx und Rektum als weitere Infektionsorte in Betracht. CT- und NG-Infektionen in Pharynx und Rektum verlaufen bei >90% der Infizierten symptomlos oder symptomarm, können aber dennoch weitergegeben werden. Die Erregernachweise in der NAAT sind nicht von deren Vitalität abhängig.

Bei s.a.m health erfolgt die urethrale Diagnostik bei Menschen mit Penis über Erststrahl-Urin, bei Personen mit Vagina durch einen Vaginalabstrich. Zudem werden Abstriche aus dem Pharynx und dem Rektum entnommen. Hinsichtlich der Sensitivität ergeben sich bei Personen mit Penis keine signifikanten Unterschiede zwischen Erststrahl-Urin und Urethralabstrichen. Bei Menschen mit Vagina und Gebärmutter sind Vaginal- und Zervikalabstriche als gleichwertig anzusehen.

Die Proben aller drei Abstrichorte werden für eine bessere Kosteneffizienz im Labor gepoolt. Somit ist bei einem positiven Befund keine Aussage darüber möglich, aus welcher Lokalisation der positive Befund stammt. Die Therapie ist jedoch im Falle einer nachgewiesenen Infektion für alle drei Lokalisationen dieselbe.

Bei positivem NG-Befund sollte in der ärztlichen Praxis aufgrund der Möglichkeit der Resistenztestung zusätzlich ein kultureller Nachweis angestrebt werden.

Sensitivität und Spezifität der bei s.a.m health eingesetzten Labortests

HIV Tests Chlamydien Gonorrhö Syphilis mittels TPPA–Test Syphilis mittels RPR-Test
Sensitivität 100% [2] 100% [3] 100% [3] 100% IgG and IgM [4] 92.3% [5]
Spezifität 99.9% [2] 100% [3] 100% [3] 99,2 IgG bzw. 98,6% IgM [4] 99.3% [5]

Akkreditiertes Labor

Die letzte periodische Re-Akkreditierung des von uns beauftragten Labors Lademannbogen fand im August und September 2018 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) statt. Die DAkkS ist seit dem 01.01.2010 als einzige nationale Akkreditierungsstelle von der Bundesregierung benannt worden. Die aktuelle Urkunde nach der aktualisierten Norm DIN EN ISO 15189:2014 wurde am 01.04.2019 ausgestellt und ist bis zur Aufhebung der Norm im angegebenen Ausgabestand gültig.

Vertrauensvolle Begleitung und Zusammenarbeit im Gesundheitswesen

Unser Angebot wurde mit Blick auf Bedürfnisse von Nutzer*innen sowie die Herausforderungen des deutschen Gesundheitssystems entwickelt. Einem demographischem Wandel mit einer alternden und zunehmend multi-morbiden Bevölkerung steht Ärzt*innenmangel gegenüber. Beide Faktoren bedingen eine erschwerte Sicherstellung langfristiger medizinischer Versorgung.

s.a.m health unterstützt Ärzt*innen durch Entlastung in der täglichen Arbeit. Der Service rund ums regelmäßige Screening auf STI und HIV befähigt asymptomatische Patienten mit Risikoprofil und einem hohen Interesse an (sexueller) Gesundheit, diese selbstbestimmt zu handhaben. Im Falle einer Infektion werden unser unsere Nutzer*innen angehalten zur Behandlung eine ärztliche Praxis aufzusuchen.

Damit können sich Ärzt*innen stärker auf die Diagnostik symptomatischer Patient*innen sowie die Behandlung von (im Falle regelmäßigen Screenings auch früher) entdeckten Infektionen konzentrieren, während s.a.m health Aufklärung und Beratung zu sexueller Gesundheit sowie die Testung übernimmt.

Übergang von s.a.m health in die niedergelassene ärztliche Versorgung

Positive bzw. reaktive Testergebnisse werden bei s.a.m health immer telefonisch oder persönlich mitgeteilt. Unsere Nutzer*innen erhalten in diesem Fall eine SMS mit der Bitte um Rückruf oder Terminvereinbarung. So können die Kolleg*innen in den Beratungsstellen beruhigend und kompetent auf die Nutzer*innen eingehen und sofort entstehende Fragen klären und weit verbreitete Ängste mindern.

Zudem kollaborieren wir mit Schwerpunktpraxen und verweisen unsere Nutzer*innen für die Behandlung auf Ärzt*innen, sofern sie keine behandelnden Ärzt*innen haben, an die sie sich direkt wenden können.

Bei einem schwerwiegenden Testergebnis (HIV) unterstützen unsere Berater*innen bei der Terminvereinbarung in einer HIV-Schwerpunktpraxis und begleiten den*die Nutzer*in wenn gewünscht zum Termin.

Sie haben weitere Fragen zu s.a.m health? In unseren FAQ finden Sie bereits viele Antworten.

Wenn Sie s.a.m health in Ihrer Praxis anbieten wollen oder weitere medizinische Fachfragen zu unserem Angebot haben, wenden Sie sich gerne an Armin Schafberger, Medical Director Deutsche Aidshilfe: armin.schafberger@dah.aidshilfe.de.

HIV- & STI-Test mit Laboranalyse bequem von zu Hause aus

Diskrete Online-Registrierung, telefonische Beratung und Versand per Post.

Referenzen:

[1] Merck Sharp & Dohme Corp. Verstehen von Medizinischen Tests und Testergebnissen. Available from: https://www.msdmanuals.com/de/profi/spezielle-fachgebiete/klinische-entscheidungsfindung/verstehen-von-medizinischen-tests-und-testergebnissen.

[2] Roche Diagnostics. Elecsys® HIV Duo. Immunoassay for the qualitative determination of HIV p24 antigen and antibodies to HIV; Available from: https://diagnostics.roche.com/global/en/products/params/elecsys-hiv-duo.html.

[3] Roche Molecular Systems, I. cobas 4800 CT/NG Test. Performance Characteristics; Available from: https://soacare.nl/wp-content/uploads/2015/12/05641233001-04EN.pdf.

[4] Fujirebio. Treponema pallidum Line Immunoblot. Details. About Treponema pallidum and syphilis (Lues); Available from: https://www.fujirebio.com/en/products-solutions/treponema-pallidum-line-immunoblot.

[5] company., B.A.W., RPR reditest, in Rapid test for the qualitative and quantitative detection of syphilis in serum or plasma.

Sexuelle Gesundheit. Dein Weg.

Unser diskretes Versandtestkit bietet Labortests auf HIV, Syphilis, Tripper (Gonorrhö) und Chlamydien.

Loslegen